Das Fach Musik wird in den Jahrgangsstufen 5, 6 und 10 mit zwei, in den Klassen 7 bis 9 jeweils mit einer Wochenstunde unterrichtet. In der Oberstufe gibt es ein Kursangebot auf grundlegendem Niveau mit 2 Wochenstunden.

Der Musikraum und die große Aula, welche auch als MU-Unterrichtsraum genutzt wird, sind mit einem Konzertflügel, einer Musik- und DVD-/Videoanlage sowie einer interaktiven Tafel ausgestattet. 

Musizieren fördert sowohl die intellektuellen Fähigkeiten, vor allem auch das mathematische Verständnis, als auch soziale Fertigkeiten, wie das Einfügen in eine Gruppe und das Eingehen aufeinander. Deshalb spielt bei uns das praktische Musizieren eine große Rolle. Singen ist fester Bestandteil des Unterrichts; mit Keyboards, afrikanischen Djemben, Orff- und Percussionsinstrumenten wird die Instrumentalpraxis geübt, durch Tanz- und Bewegungsformen die musikalisch-motorische Wahrnehmung und das Rhythmusgefühl gefördert.

All dies ist Grundlage für das Verstehen und Nachvollziehen von Musik, das Erlernen von Musiktheorie, das bewusste Hören und die Fähigkeit zur detaillierten musikalischen Analyse, die wichtiger Bestandteil des Oberstufenunterrichts ist.

Ein entscheidender Aspekt des Musikunterrichts ist auch die Teilnahme am öffentlichen Musikleben in Form von Konzert- und Opernbesuchen. In diesem Zusammenhang nutzen wir auch die Angebote der Opern- und Konzerthäuser zu Workshops und Probenbesuchen.

Außerunterrichtliches

Als Ergänzung zum Musikunterricht stehen den Schülern verschiedene Arbeitsgemeinschaften offen:

  • Die Irish-Folk-Band für Instrumentalisten
  • Die AG Veranstaltungstechnik „Sound & Light“

Räume und Lehrende

Fachräume: R 203
Fachlehrer:
  • Herr Grabow (Fachbereichsleiter)
  • Frau Hebestreit
  • Frau Kohlmeyer
  • Frau Schemel
  • Herr Schwabe
  • Frau Templin