Auch in diesem Jahr: JobNavi für die SchülerInnen der 9. Klassen

Zurück

FB Technik Auch in diesem Jahr: JobNavi für die SchülerInnen der 9. Klassen

Dass die Wahl eines Ausbildungsberufes oder eines Studiums recht kompliziert sein kann, haben schon viele Generationen von Absolventen unserer Schule erfahren. Unterstützung für diese Studien- und Berufsorientierung bekommen die SchülerInnen unserer Schule vom Landkreis Potsdam-Mittelmark (PM) mit der Ausbildungsmesse „JobNavi PM“, an der unser Gymnasium nun schon zum zweiten Mal teilnehmen darf.

Am 5. Juni machten sich die SchülerInnen der 9. Klassen mit dem Bus in zwei Gruppen auf zum Veranstaltungsort nach Geltow. Nach einer Begrüßung durch die Organisatoren Frau Schröder und Frau Stallbaum vom Technologie- und Gründerzentrum PM Bad Belzig konnte der Parcour in sieben Gruppen besichtigt werden. Trotz des sehr heißen Wetters war die Turnhalle gut temperiert, so dass die SchülerInnen den Ausführungen der Vertreter verschiedener Betriebe, Institutionen und Einrichtungen  prima folgen konnten. So kam es z.B. zu regem  Erfahrungsaustausch mit Vertretern des Oberlinhauses Potsdam, einer resoluten Polizeioberkommissarin oder Vertretern der Mittelbrandenburgischen Sparkassen. An einigen Stationen konnten man auch Sachverhalte selbst ausprobieren. So war es sehr interessant zu sehen, wie sehr die Parkinsonsche Krankheit das Leben beeinflussen kann. Ein entsprechender Simulator wurde sehr ausgiebig ausprobiert.

Insgesamt war JobNavi auch dieses Jahr wieder eine voll gelungene Veranstaltung, die den Schülerinnen und Schülern Einblicke in die Anforderungen der Berufswelt gegeben hat. Obwohl es bei den meisten SchülerInnen noch ein Weilchen dauert, bis ernsthafte Entscheidungen zum weiteren Bildungsverlauf getroffen werden müssen, gab JobNavi 2019 Hinweise auf die vielfältigen Möglichkeiten, die sich erfolgreichen Absolventen der Schule bieten.

PS: Natürlich nur ein Gerücht ist, dass während des Ausbildungsparcours „JobNavi 2019“ ein begleitender WAT-Lehrer von der Polizeioberkommissarin in Handschellen abgeführt wurde....

Dr. Andreas Trippo, WAT-Lehrer


Zurück