Zurück

FB Mathematik 7 – 8 – 11 – super !

Die Arbeitsgemeinschaft Mathematik der Klassenstufen 7 und 8 schaut auf ein erfolgreiches Halbjahr zurück. Elf Schülerinnen und Schüler ließen keine Gelegenheit aus, sich donnerstags auf mathematische Höhepunkte 2018 vorzubereiten, und waren erfolgreich. Anfang Juni untersuchten sie die Fußball-WM mathematisch und haben noch einen tollen Tipp für euch.

Der Känguru-Mathematikwettbewerb ist sehr beliebt – deutschlandweit nahmen über 900.000 Schülerinnen und Schüler teil. Die Mitglieder der Mathe AG lagen fast alle über dem Bundesdurchschnitt ihrer Klassenstufe. Rosa Nürnberger (7/1), Tristan Haase (7/4) und Jakob Heidrich (8/1) errangen einen 1. Preis. Jakob, als Landessieger der Mathematik – Olympiade, gehörte zum Team Brandenburg bei der Bundesrunde in Würzburg / Bayern (13. – 16.Juni).

Eine besondere Erfahrung war der Berliner Tag der Mathematik am 21. April an der TU Berlin. Es ist der einzige Teamwettbewerb – allerdings ohne Taschenrechner und Tafelwerk. Über 80 Teams aus Berlin und Brandenburg folgten in der Klassenstufe 7/8 der Einladung.

Im Mai/Juni ging es in der AG um die Geometrie im antiken Griechenland. Die platonischen Körper wurden nachgebaut und bewiesen, dass es kein sechstes regelmäßiges Polyeder gibt. Wusstet ihr, dass der klassische Fußball ein abgestumpftes Ikosaeder ist? Zu jeder EM/WM wird ein besonderer Fußball kreiert. Telstar ist der Ball der aktuellen WM in Russland. Körpernetze sind auf der Website http://www.fussballmathe.de zu finden. Faszinierend sind die dortigen Prognosen und Simulationen, die von Prof. Dr. Matthias Ludwig und Iwan Gurjanow von der Goethe-Universität Frankfurt am Main erarbeitet wurden. Während der WM erfolgt eine ständige Aktualisierung. Ein Muss für jeden, der sich für Mathematik und Fußball interessiert!


Zurück