Zurück

FB Deutsch Leipzig liest und wir waren dabei!

Am 22.03.2019 hatten 33 interessierte Schüler der Jahrgangsstufe 11 die Gelegenheit,  mit den Deutschlehrerinnen Frau Moses und Frau Schemel, die Leipziger Buchmesse zu besuchen. Dort angekommen verschafften wir uns  einen Überblick über die großen und gut besuchten Hallen und erkundeten diese dannselbstständig. Es gab verschiedenste Angebote: Kinder- und Jugendbücher, Romane, Sach- und Fachbücher sowie Zeitungen und Hörbücher. Auf der gesamten Messe waren durchaus interessante Stände, manche Autoren boten Lesungen zu ihren Büchern an, ebenso hätten vielfältige Workshops besucht werden können. Dieses Jahr galt Tschechien das Gastland der Messe. Es bestand für uns daher auch die Möglichkeit, sich die neueste Literatur unseres Nachbarlandes anzuschauen.

Die Manga-Comic-Convention, die auf einer der fünf riesigen Hallen sich nur auf Comics und Mangas spezialisiert hatte, weckte unser Interesse. Im Rahmen dieser Convention konnten auf dem gesamten Messegelände die vielen verschiedenen und teils sehr aufwändigen Cosplays bestaunt und ggf. auch fotografiert werden.

Neben der privaten Interessen war es auf freiwilliger Basis möglich, die Deutschnote aufzubessern. Dazu musste man Recherche- und Informationsmaterialien sammeln, um anschließend einige Aufgaben zur Sprachpflege und Sprachentwicklung zu erarbeiten.  Am Stand des Vereins der deutschen Sprachpflege konnten wir uns mit den Mitgliedern des Vereins über Themen, wie z.B. Gendersprache, austauschen und so unsere Kenntnisse vertiefen und erweitern.

Der Besuch der Leipziger Buchmesse hat mit den vielfältigen Möglichkeiten auf jeden Fall einen Mehrwert für den Deutschunterricht, vorausgesetzt die Angebote der Messen wurden genutzt.

Obwohl unser Aufenthalt auf der Messe durch die vielen Menschen und Reize auch phasenweise sehr anstrengend und ermüdend war, erlebten wir in Leipzig einen sehr schönen Tag. Natürlich sorgte auch das sonnige Frühlingswetter für gute Laune und wie konnten den Außenbereich des Messegeländes immer mal wieder zur Erholung nutzen. Alles in allem war es ein erlebnisreicher Tag, welcher den unterschiedlichen Interessen von uns Schülern gerecht wurde und durchaus wiederholt werden sollte.


Zurück