Bienvenue sur le site des professeurs de français du Weinberg-Gymnasium Kleinmachnow!

An unserer Schule wird Französisch als 2. Fremdsprache angeboten. Oberstes Ziel des Französischunterrichts ist es, den Schülern Freude am Umgang mit der Sprache zu vermitteln sowie Interesse an der französischen Sprache und Kultur zu wecken.

Warum Französisch lernen?

  • Frankreich und Deutschland sind die wichtigsten Partner für Europa. Deshalb braucht Europa viele junge Deutsche und Franzosen, die die Sprache des anderen kennen und verstehen. Nur so kann echtes Miteinander funktionieren.
  • Frankreich hat Deutschland jahrhundertelang in engster Weise beeinflusst und ist nach wie vor ein kulturell bedeutsames Land: Descartes, Montesquieu, Rousseau, Voltaire, Victor Hugo, Sartre, die Menschenrechte, Revolution und Republik, die Freiheit des Denkens, Paris...
  • Französisch ist die Sprache mehrerer Nachbarn: Frankreich, Schweiz und Belgien. Also: Französischkenntnisse bleiben nie „totes Wissen“, man kann sie vielfach nutzen: als Tourist, im Beruf, als Teilnehmer eines Austausches, als Leser französischer Zeitungen und Comics (Asterix!), als Fernsehzuschauer von TV5 oder ARTE.
  • Französisch ist nach Deutsch nicht nur die Sprache der größten Sprachgruppe der Europäischen Union - es wird auch in vielen Staaten Afrikas gesprochen und es ist eine der Staatssprachen Kanadas.
  • Französischkenntnisse sind eine ausgezeichnete Basis für das Erlernen weiterer romanischer Sprachen. Wer Französisch kann, kennt bereits grundlegende Grammatik- und Wortschatzbereiche beispielsweise des Spanischen.
  • Französisch ist ein Lebensgefühl!

Was wird unterrichtet?

In der Sekundarstufe I werden anhand des neuen Lehrwerks A plus! Nouvelle édition (Erstauflage 2012) grundlegende Sprachkenntnisse vermittelt. Ein besonderer Schwerpunkt liegt dabei auf dem mündlichen Sprachgebrauch, d.h. die Schüler sollen von Anfang an in der Fremdsprache miteinander kommunizieren und sich in Alltagssituationen verständigen können. Um den Unterricht lebendig zu gestalten, werden beispielsweise neue Medien einbezogen und Projektarbeit durchgeführt. In der 10. Klasse werden die Schüler auf die Arbeit in der Sekundarstufe II vorbereitet.

In der Qualifikationsphase werden die erworbenen Kenntnisse vertieft und gefestigt. Es wird mit verschiedenen Textsorten gearbeitet. Auch hier liegt – dem Kerncurriculum entsprechend – ein besonderer Schwerpunkt auf dem mündlichen Sprachgebrauch. Die Arbeit in den Klassenstufen 11 und 12 richtet sich nach den derzeit gültigen Rahmenplänen.

Schüleraustausch

Wir unterstützen Schüler bei der Teilnahme an Austauschprogrammen des Deutsch-Französischen Jugendwerks (z.B. Programme Brigitte Sauzay und Programme Voltaire) und unternehmen regelmäßig Reisen nach Frankreich. So haben wir in den vergangenen Jahren einen Schüleraustausch durchgeführt, zuletzt 2016 mit L’Isle-Adam.

DELF

Der Fachbereich unterstützt und fördert Schüler, die am Institut français in Berlin die DELF-Prüfung (Diplôme d’études en langue française) ablegen möchten. Das DELF-Diplom berechtigt unter anderem zur Aufnahme eines Studiums an Universitäten im französischsprachigen Ausland ohne Sprachprüfung. Seit dem Jahr 2013 absolvieren alljährlich Schüler unserer Schule erfolgreich die Prüfung!

Räume und Lehrende

Fachräume: R 019, R 020, R 021
Fachlehrer:
  • Frau Heppke (Fachbereichsleiterin)
  • Herr Eckstein
  • Frau Kamaci
  • Frau Nicklisch
  • Herr Peschel
  • Herr Schmitt