Aktuelle News zu #Technik AG

WBGym Fotos vom St. Patricks Day am Weinberg

Die alljährliche Veranstaltung am Weinberg-Gymnasium zum St. Patricks Day ist mittlerweile eine Tradition. Zum vierten Mal haben drei Arbeitsgemeinschaften die große Aula in einen irischen Pub mit einer großartigen Bühnenshow verwandelt.

Mehr

Wie würde es wohl auf die neuen Schüler der 5. und 7. Klasse und ihre Eltern wirken, wenn Frau Thiele ihre Willkommensrede über ein altes Megafon halten müsste, dessen Batterien fast leer sind, weil sich niemand darum kümmert? Vielleicht würden die Eltern denken, dass ihre Sprösslinge sich die falsche Schule ausgesucht haben. So etwas kann aber zum Glück nicht passieren, denn es gibt uns, die AG Veranstaltungstechnik.

Unsere Aufgaben

Wir sind unersetzlich für alle Veranstaltungen am Weinberg. Einerseits weil wir die einzigen sind, die das interessante aber auch komplexe Equipment bedienen können, andererseits weil wir die Erfahrungsträger schlechthin für alle Veranstaltungen sind und so manchem Hauptorganisator wertvolle Tipps geben können. Während unserem Bestehen haben wir schon unzählige Aufführungen des Theaters am Weinberg, der DS-Kurse und des Lehrertheaters "gefahren". Bei vielen von Schülerinnen und Schülern organisierten Rockkonzerten, den Frühlingskonzerten des 12. Jahrgangs, den Weihnachtskonzerten des Schulchores und aller Musikkurse und dem Höhepunkt in jedem Jahr, den Abi-Bällen, haben wir als Tontechniker für den rechten Klang gesorgt. Nicht zu vergessen sind natürlich die vielen unterschiedlichen Veranstaltungen wie Weihnachtsmärkte, Abi-Streiche, Sportfeste, Abschiedsgrillen mit den Lehrern, Einschulungen der neuen 5. und 7. Klassen und alljährlichen Begrüßungen der Schüler. Wir waren auch maßgeblich an der Präsentation der Dokumentation "70 Jahre Schule am Weinberg" und an der Eröffnung der neuen Turnhalle beteiligt. Wann immer eine Veranstaltung ansteht oder Schüler/-innen des Weinberg-Gymnasiums in der Region etwas aufführen, sind wir mit von der Partie.

Tontechnik

Unser Wirken umfasst die drei großen Kernbereiche der Veranstaltungstechnik: Ton, Licht und Video. Der wichtigste Bereich ist bei uns der Ton (oder "Sound", denn im Technikerjargon gibt es sehr viele englische Fachbegriffe). Dies liegt daran, dass die meisten Veranstaltungen bei uns sich primär mit dem Medium Ton beschäftigen. Mittelpunkt einer jeden Soundanlage ist das Mischpult. Hier laufen sprichwörtlich alle Fäden zusammen und hier sitzt der Chef-Tontechniker. Die meisten Menschen fühlen sich beim Anblick eines Mischpultes aufgrund der auf den ersten Blick unübersichtlich vielen Knöpfe und Regler überfordert. Das Geheimnis dabei: Alles ist mehrfach vorhanden. Unser Pult hat 16 Mono Eingangskanäle und 4 Stereokanäle. Das bedeutet, dass 20 Mal die gleichen Regler vorhanden sind. Die Aufgabe des Mischpultes ist es zum einen, die verschiedenen Eingangssignale zu summieren und an die PA (Public Address = Beschallungsanlage für das Publikum) zu senden. Gleichzeitig erstellt man diverse Untermischungen, um sie an Monitorboxen für die Musiker zu schicken, damit sie sich selbst und ihre Kollegen hören können. Auch eigene Mischungen für Aufnahmen sind möglich. Jeden Kanal kann man sich getrennt von allem anderen über Kopfhörer anhören, um das jeweilige Instrument einzeln zu beurteilen und dessen Klang auch während dem laufenden Konzert noch zu verbessern. Über das Mischpult werden auch Signalprozessoren geschaltet und Effektgeräte eingeschleift. Die PA mit ihren großen und leistungsstarken Lautsprechern wandelt das Summensignal dann schließlich in Schall um. Damit ist jede HiFi-Anlage überfordert, denn bei PAs zählt man in 100-Watt-Schritten.

Lichttechnik

In der Lichttechnik arbeitet man ebenfalls in anderen Dimensionen als zu Hause. Um Bühnen auszuleuchten benutzt man Scheinwerfer mit 1000 bis 2000 W. Das Zentrum einer Lichtanlage ist ebenfalls ein Pult, nämlich ein digitales Lichtsteuerpult. Hier programmiert man Szenen und Lauflichter und sendet sie zum entsprechenden Zeitpunkt an die Dimmer, die die Helligkeit der Leuchten regeln. Der Bereich der Videotechnik kommt zum Tragen, wenn Filme, Präsentationen, Fotos oder Live-Bilder gezeigt werden sollen.

Geschichte

Die Technik AG besteht seit Anfang 2007 in ihrer jetzigen Form. Vorher gab es nur einzelne Schüler, die sich allein um alles kümmern mussten: Felix Tietze und sein Nachfolger Henry Völker. Henry ist Gründungsmitglied der AG und brachte allen anderen den Umgang mit der Technik bei. Die Arbeit mit der Technik ist von Event zu Event unterschiedlich. Mal kümmern wir uns selbst um Musik- und Lichtauswahl, mal setzen wir die konkreten Vorstellungen des Regisseurs um. Die Arbeitsgemeinschaft richtet sich an die Klassenstufen 7 bis 12.

Wann sich die AG regelmäßig trifft, kannst du auf der AG-Liste nachschauen. Die wahre AG findet aber natürlich bei den vielen Konzerten, Theateraufführungen und Präsentationen statt, die ohne uns in dieser Form gar nicht möglich wären. Wer Lust und Interesse an der Arbeit mit Technik hat, ist bei uns jederzeit willkommen.

Mitglieder

  • Fabian Tober
  • Lukas Herz
  • Jan Zimdars
  • Daniel Marzik
  • Christopher Hirsch
  • Andreas Carius
  • Niklas Tausend
  • Paul Stange
  • Marko Rigo
  • Flynn Berger
  • Leon Bojanowski
  • Linus Eichhorn
  • Antonio Buchholz

(Stand der Mitgliederliste: September 2017)

AG-Details

Leitende: Herr Grabow

Klassenstufen: 7 - 12

Zeitpunkt der Treffen: Do, 7.-8. Std. (B)

Ort: gr. Aula


Nächstes reguläres Treffen: 26.04.2018

Wir helfen gern!

Sie planen selbst ein Event? Dann melden sie sich rechtszeitig bei uns. Am besten füllen sie dazu einfach folgendes PDF Formular aus und schicken es uns an veranstaltungstechnik.wbgym@gmail.com. Sie können uns natürlich auch jeden Donnerstag in der 9. Stunde in der großen Aula besuchen.