Stand: Januar 2018

Lernen am Weinberg

Wir freuen uns, dass Sie Interesse an der Aufnahme zum Weinberg-Gymnasium haben. Auf dieser Seite finden Sie nützliche Informationen zur Aufnahme Ihres Kindes in die 7. Klasse.

Vorraussetzungen

Die SchülerInnen sollten selbstverständlich Freude am Lernen mitbringen, selbstständig arbeiten können und auch Interessen über den Unterricht hinaus haben.

Ausdauer, Fleiß und Beharrlichkeit über die gesamte Schulzeit sind dabei genauso wichtig wie die gesetzlich festgelegte Notensumme 7 in den Hauptfächern bei der Aufnahme. Außerdem sollte die Grundschule für Ihr Kind den Bildungsgang der allgemeinen Hochschulreife empfohlen haben.

WBG im Überblick

Momentan werden bei uns ca. 760 SchülerInnen ab Klasse 5 unterrichtet, davon ca. 200 in der gymn. Oberstufe. Wir verfügen über 57 Fachlehrer sowie sehr gut ausgestattete Unterrichtsräume und verwenden viele moderne Medien.

Momentan wird auch übergangsweise in Räumen der Hofbauer-Stiftung unterrichtet. Dazu haben wir seit 2017 einen neuen Anbau erhalten.

Alle Fachräume sind sehr gut ausgestattet, u..a. mit modernen Medien.

Mathematisch-Naturwissenschaftliches Profil

In Klasse 7 werden die Schüler über Grundlagen im Bereich Informatik unterrichtet. Dabei geht es hauptsächlich um Office-Anwendungen und die Grundlagen zur Bedienung des Computers.

Der Schwerpunktunterricht in Klasse 9/10 ist hauptsächlich auf mathematisch-naturwissenschaftliche Fächer ausgerichtet. Außerdem werden garantiert alle Naturwissenschaften als Kurse mit erhöhtem Niveau (ehemals Leistungskurse) angeboten.

Die Schüler nehmen zusätzlich jedes Jahr erfolgreich an einer Vielfalt von Wettbewerben in diesem Bereich teil und es werden viele traditionelle Projekte und Exkursionen durchgeführt.

Sprachlich-künstlerisch-musischer Bereich

  • 7. Klasse: Spanisch oder Französisch als 2. Fremdsprache
  • 9. Klasse: Latein möglich
  • Gymn. Oberstufe: erhöhtes Niveau in EN, FR, SN

Die Kunstarbeiten der Schüler werden in den Fluren des Schulhauses ausgestellt und können dort betrachtet werden. Am Weinberg-Gymnasium gibt es regelmäßig Theateraufführungen des vielfach preisgekrönten Theater am Weinberg (TaW), welches im Rahmen einer Arbeitsgemeinschaft angeboten wird. Außerdem wird ab der 10. Klasse das Fach Darstellendes Spiel angeboten.

Weitere AG-Angebote im musischen Bereich sind unsere Irish-Folk-Band sowie eine Schulband, außerdem können SchülerInnen an einer Arbeitsgemeinschaft für das Schuljahrbuch teilnehmen.

Gesellschaftswissenschaftlicher Bereich

Ab Klasse 10: Wahl des Fachs Wirtschaftswissenschaften möglich

Ab Klasse 10: Wahl des Fachs Geschichte bilingual möglich 

Kurse auf erhöhtem Niveau (ehemals Leistungskurse): Geschichte und Geographie

Besonderheiten am Weinberg

Der Unterrichtsbeginn am Weinberg-Gymnasium ist bereits um 7:30 Uhr, dafür ist der Schultag spätestens um 14:50 Uhr (bei 4 Blöcken) bereits beendet.

Der Unterricht wird in Blöcken angeboten, die jeweils 90 Minuten dauern. Dadurch können größere Projekte im Unterricht ohne Unterbrechung durchgeführt werden und durch die fehlenden Pausen kann der Schüler früher nach Hause gehen, außerdem muss er wegen wenigen verschiedenen Fächern an einem Tag nicht an übermäßigen Gewichtsbelastungen durch Lehrbücher leiden und hat eine größere Planungsfreiheit bei Hausaufgaben.

Die Raumeinteilung erfolgt nach dem Fachraumprinzip, d.h. die Klassen haben sozusgen keinen eigenen Klassenraum, dafür ist der Unterrichtsraum immer an die im Unterricht durzuführenden Projekte angepasst und es gibt die nötigen Vorrichtungen z.B. für Experimente.

Alle Lehrer, Schüler und Eltern haben eine einheitliche E-Mail-Adresse vom Weinberg, wodurch eine E-Mail-Erreichbarkeit z.B. von Schülern zu Lehrern gewährleistet ist.

Fächer in Klasse 7

Summe 32 Stunden
DE, MA, EN, FR/SN je 4 Stunden
BI, PH, CH je 2 Stunden
EK 2 Stunden
GE 1 Stunde
LER oder Religion (ev/kath.) 2 Stunden
KU, MU je 1 Stunde
Sport 3 Stunden

Schulveranstaltungen

Die Klassenfahrten werden gleichzeitig in der 5. Schulwoche durchgefürt, dadurch kommt es zu weniger Unterrichtsausfall durch fehlende Lehrer. Außerdem werden Exkursionen durchgeführt.

Am Weinberg-Gymnasium werden eine Vielzahl von freiwilligen Arbeitsgemeinschaften angeboten.

Die Projektwoche Ende November bietet ein fächerübergreifendes Arbeiten (Naturw./Sprachen/Gesellschaftsw.).

Am Tag der Wissenschaften werden Vorträge von Wissenschaftlern zu interessanten wissenschaftlichen Themen angeboten, die im regulären Unterricht normalerweise nicht behandelt werden würden.

Außerdem werden in vielen Fachbereichen Wettbewerbe durchgeführt.

Es gibt mehrere traditionelle Feste und Kulturveranstaltungen am Weinberg, wie z.B den Weihnachtsmarkt, das Hoffest, Konzerte und Theateraufführungen.

Sicherung der Qualität

  • Schulinterne Rahmenpläne
  • Vergleichsarbeiten in Klasse 8 - Evaluation
  • Abschlussprüfungen in Klasse 10 - Evalutation
  • Abiturprüfungen - Evaluation
  • Fortbildung der Lehrer
  • Lehrerfeedback durch die SchülerInnen

Auswahlverfahren/Aufnahme

Das Auswahlverfahren erfolgt über die Auswertung des Grundschulgutachtens und des Halbjahreszeugnisses Klasse 6.

Ggf. werden Gespräche ergänzend zur Auswertung des Gutachtens, auf Wunsch der Eltern oder bei Bewerbungen aus anderen Bundesländern durchgführt.

Daraus wird die Feststellung des Vorrangs der Eignung abgeleitet, wobei Erst- und Zweitwünsche gleich behandelt werden.

Auswertung des Grundschulgutachtens

Grundschulgutachten (zu 50%) Halbjahreszeugnis (zu 50%)
schulische Entwicklung (2 BE) Deutsch/Englisch/Mathematik (dreifache Wichtung)
Fähigkeiten und Leistungen (> 50 BE) Naturwissenschaften (dreifache Wichtung)

Besondere Lernumstände sowie
der Bereich der Neigungen und
Begabungen werden berücksichtigt.

Gesellschaftslehre (doppelte Wichtung)

KU/MU/SP (einfache Wichtung)