Stand: März 2017

Schwerpunktunterricht

  • Verstärkung des Fachunterrichtes
  • Wahlpflichtunterricht
  • Pflichtunterricht in weiteren Fächern
  • Maßnahmen der individuellen Förderung

Ziel des Schwerpunktunterrichtes

  • Förderung von Neigungen und Fähigkeiten
  • Vertiefung des Pflichtunterrichtes
  • zusätzliche Lernangebote
  • andere methodische Ansätze des Unterrichts
  • kein Nachhilfeunterricht

Angebot der Schwerpunktfächer

  • Mathematik
  • Physik
  • Chemie
  • Biologie
  • Latein

Wahl des Faches

  • SchülerInnen wählen einen Erst- und Zweitwunsch
  • die Aufnahme in ein Fach wird schriftlich bestätigt
  • die Aufnahme in den Schwerpunktunterricht ist für die Klasse 9 verbindlich
  • die Aufnahme in Latein ist für Klasse 9 und 10 verbindlich
  • offensichtliche Fehlwahlen können auf Antrag der Lehrkraft oder der Eltern bis zum Ende des ersten Halbjahres der Klasse 9 durch Beschluss der Klassenkonferenz korrigiert werden
  • über einen späteren Wechsel entscheidet der Schulleiter auf Empfehlung der Klassenkonferenz

Bewertung im Schwerpunktunterricht

  • Die Bewertung erfolgt entsprechend den Beschlüssen der Lehrerkonferenz und der Fachkonferenzen
  • die Noten im Schwerpunktunterricht sind versetzungsrelevant
  • Klassenarbeiten können geschrieben werden

Dritte Fremdsprache

  • Latein ab Klasse 9, zweistündig in 9 und 10, ab Klasse 11 vierstündig
  • Mindestzahl von 20 Schülern für die Einrichtung eines Kurses
  • Leistungsbewertung erfolgt auf Grundlage der Beschlüsse der Fachkonferenzen
  • Zwei Fremdsprachen gehören zur Pflichtbelegung bis in die Jahrgangsstufe 12

Vorbereitung der Facharbeit

  • In der Klassen- und Kursfahrwoche
  • Vermittlung von Arbeitstechniken
  • Besuch von wissenschaftlichen Bibliotheken
  • Zeit für erste Recherchen, Anfertigung der Gliederung
  • Exkursionstage

Betriebspraktikum

  • Ziel ist das Sammeln von Erfahrungen in verschiedenen Arbeitsbereichen der Praktikumsstelle
  • Termin nach den Winterferien (2 Wochen)
  • Einweisung erfolgt zu Beginn der 9. Klasse durch die unterrichtenden WAT-Lehrer
  • Praktikumsplätze sollten erreichbar sein, sodass eine Betreuung erfolgen kann
  • Ausnahmen nur über schriftliche Beantragung an den Schulleiter

Downloads zum Betriebspraktikum