Allgemeines

Die Projektwoche findet bei uns jedes Jahr Ende November statt.

In dieser Woche beschäftigt sich jede Klassenstufe mit einem eigenen Thema. Die Themen sind dabei festen Klassenstufen zugeordnet und bleiben jedes Jahr gleich, sodass die Schüler im Nomalfall jedes Jahr ein anderes Thema bearbeiten.

Die Themen sind in der Regel aus dem Gebiet zwei verschiedener Fächer (z.B. Goldener Schnitt - Mathematik und Kunst). Die Projekte sind eine Erweiterung eines besonders interessanten Themas, welches thematisch zum jeweiligen aktuellen regulären Unterricht passt.

Diese Seite bietet eine (bisher leider noch unvollständige) Übersicht der Projekte mit kurzen Beschreibungen des Ablaufs.

Zum Terminkalender


5. und 6. Klasse

Balladen (Deutsch, Musik)

Leider bisher keine Beschreibung verfügbar.


7. Klasse

Gedunde Lebensweise (Biologie, Sport)

Leider bisher keine Beschreibung verfügbar.

Eine Reise durch ein Land (Geographie, Fremdsprache)

In diesem Projekt ist es das Ziel, eine Reise durch ein Land in dem als Amtssprache Französisch (für die Klassen die Französisch lernen) oder Spanisch (für die Klassen die Spanisch lernen) zu planen.

Aufgabe ist es bei diesem Projekt, einen Steckbrief, ein Reisetagebuch oder eine Reiseplanung in Deutsch mit einer Power Point des Reiselandes vorzustellen. Dazu werden ganz konkrete Informationen wie Hotel- und Flugbuchung, Animationen sowie Verpflegung u.s.w. mit den entsprechenden Kosten angegeben.

Eine große Herausforderung an unsere neu erlernten Sprachkenntnisse ist das Rollenspiel. Hier wird eine  Szene aus der ausgewählten Reise in der Landessprache einstudiert.

Am Ende der Projektwoche wird alles als kompletter Reisebericht den Mitschülern präsentiert.

Einmal mehr wird hier die Arbeit in Gruppen in den Mittelpunkt gestellt. Dazu kommen noch Kreativität und Computerkenntnisse bei der Materialbeschaffung  jedes einzelnen Schülers.


8. Klasse

Industrielle Revolution (Englisch, Geschichte) [Momentan nicht mehr angeboten]

Die Schüler werden in extra Kurse aufgeteilt, die unterschiedliche Projekte erarbeiten.

Montag: Im 1. und 2. Block haben wir mit Herrn Weiland eine Kurzfilm über die Lebens- und Arbeitsbedingungen in der Zeit der Industriellen Revolution geschaut und ausgewertet. Danach haben wir in Gruppen einen Text zu verschiedenen Themen erhalten (z.B. Wohnverhältnisse), diesen gelesen und anschließend vorgestellt. Im 3. Block sind wir dann in unsere Gruppenräume gegangen und haben uns wiederum in Gruppen aufgeteilt, um in diesen Gruppen ein Thema zu behandeln. Wir haben uns vorbereitet und unser Vorstellungsthema ausgewählt. Anschließend haben wir begonnen, erstmal auf Deutsch, einen Dialog anzufertigen.

Dienstag: Zuerst haben wir unser Thema und unsere Ideen den anderen Gruppen (innerhalb der Gruppe 8) vorgestellt und haben Verbesserungs-Vorschläge diskutiert. Dann haben wir unseren Dialog fortgesetzt und angefangen ihn ins Englische zu übersetzten.

Mittwoch: Am Anfang haben wir den Dialog weiter ins Englische übersetzt. Danach haben wir uns gegenseitig unsere Vortäge vorgetragen und verbessert (u.a. auch mit Hilfe der Englisch- und Geschichtslehrer). Wir haben eine Requisitenliste aufgegeben und weiter am Sprachlichen gearbeitet.

Donnerstag: An diesem Tag haben wir unsere Texte auswendig gelernt und durch die Requisiten, die Herr Bretschneider (Referendariat) uns aus der AG "Darstellendes Spiel" mitgebracht hatte, war unser kleines Stück schon fast fertig.

Freitag: Bis 9.00 Uhr haben wir noch kurz geprobt und dann kamen schon die ersten Zuschauer, um unser Stück anzusehen. Wir haben unser Stück zweimal vorgespielt und mussten uns dann noch einmal in Gruppen einteilen. Von 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr haben wir einen Rundgang durch die verschieden Gruppen gemacht, um uns die Ergebnisse der anderen Gruppen anzusehen.
Zwischen 9.00 Uhr und  9.30 Uhr haben Gruppe 7 und 8 ihre Stücke vorgestellt.

Gruppe 1: Erfinder
Gruppe 2: Köpfe
Gruppe 3: Kinderarbeit  
Gruppe 4: Spiele
Gruppe 5: Charles Dickens
Gruppe 6: Wohnen und Leben

(Artikel einer Schülergruppe)

Triumphe der Technik (WAT, Fremdsprache, Darstellendes Spiel)

Momentan ist leider keine Beschreibung verfügbar.


9. Klasse

Der goldene Schnitt (Kunst, Mathematik)

Die Projektwoche war eine sehr gute Abwechslung zum Schulalltag. In dieser Woche haben wir von dem Kursleiter sehr viele intressante Fakten zu diesem Thema gelernt.

Wir bekamen jeden Tag verschiedene Aufgaben zugeteilt, welche wir im Laufe des Tages eigenständig lösen konnten. Jede Gruppe hatte zudem in dieser Woche eine Exkursion zur Gemäldegalerie am Potsdamer Platz. Dort haben die einzelnen Gruppen eine Führung durch die Galerie bekommen. Im Anschluss lösten wir die Aufgaben, welche wir vor der Exkursion bekommen hatten, innerhalb der Galerie.

In den nächsten zwei Tagen hatten wir die Aufgabe, eigenständig ein Projekt im goldenen Schnitt zu entwerfen. Dabei konnten wir entscheiden ob wir etwas zeichnen oder ein Modell anfertigen wollten. Die einzige Voraussetzung war, dass wir möglichst oft den goldenen Schnitt verwendeten.

Am Ende der Woche bekamen wir auf unsere mündliche Mitarbeit und auf unser Projekt eine Note. Insgesamt war die Projektwoche für uns Schüler sehr informativ. Wir haben viel über die Berechnung und Anwendung des goldenen Schnitts gelernt.

Ein weiterer positiver Aspekt waren die Lehrer, welche sehr motiviert in das Projektes gegangen sind.

(Artikel einer Schülergruppe)


10. Klasse

Töne und Klänge (Musik, Physik)

Beschäftigung mit dem physikalischen Aspekten, u.a. Wellenform, Ausbreitung, Arbeit mit Oszillatoren um diese darzustellen, ...

Nachwachsende Rohstoffe (Geografie, Chemie)

Leider ist momentan keine Beschreibung verfügbar.

Auf den Brettern der Welt (Darstellendes Spiel, Deutsch)

In diesem Projekt erarbeiten die Schüler in kleinen Gruppen jeweils ein bekanntes Drama, wie z.B. "Romeo und Julia" von Shakespeare. Dafür erhalten Sie am ersten Tag eine Übersicht zur Epoche, Autor und Drama.

Das Ziel dieses Projektes ist es, die wichtigsten Handlungen und Dialoge des Dramas so kurz wie möglich zusammenzufassen, sodass die Gesamthandlung erkennbar bleibt. Anschließend sollen die Schüler das Drama aufbereiten und einstudieren. Requisiten und Kostüme werden gesammelt, dabei können die Schülerinnen und Schüler auch auf den riesigen Fundus des Theaters am Weinberg zurückgreifen.

Am Ende der Projektwoche werden die erarbeiteten Stücke auf einer Bühne vor dem Jahrgang aufgeführt.


11. Klasse

Tutoriumstage - Fachexkursionen - Studienorientierung

Für die Schüler der Klassenstufe 11 werden in dieser Woche Exkursionen zu Hochschulen, Universitäten und Unternehmen (für duales Studium oder Ausbildung) vorbereitet. Die Schüler und Schülerinnen können sich im Vorfeld aus dem Angebot Exkursionen nach eigenen Interessen auswählen.

Da zu den Exkursionen also theoretisch nur interessierte Schüler kommen, können dort auch tiefgreifende und weiterführende Informationen gegeben werden, was für die Schüler eine echte Hilfe bei der Studienorientierung sein kann.

Außerdem führen die Schülerinnen und Schüler Exkursionen mit ihrem Tutorium durch, um die Gruppe besser kennenzulernen.


12. Klasse

Klausuren unter Abiturbedingungen

Die Schüler schreiben in der Woche ihre Klausuren. In diesem Halbjahr wird dabei versucht, die Klausuren ähnlich zu den Abiturklausuren zu gestalten, damit die Schüler und Schülerinnen einen Eindruck davon erhalten.